Wiederaufnahme des Spielbetriebs in der NHL

Wiederaufnahme des Spielbetriebs in der NHL

Aufgrund der Verbreitung des Corona-Virus beschlossen die Organisatoren der NHL, alle geplanten Spiele abzusagen und den Wettbewerb auf unbestimmte Zeit zu verschieben. Am 26. Mai 2020 billigte der Ausschuss den Rückführungsplan, sodass der Spielbetrieb Anfang August wieder aufgenommen wurde.

Die Corona-Pandemie hat viele gezwungen, ihre Pläne für das Frühjahr 2020 zu überdenken, und auch die NHL stand vor dieser Aufgabe. Am 12. März 2020 gab Commissioner Gary Bettman die Entscheidung bekannt, die Saison abzubrechen. Vor der offiziellen Sperre wurden bereits 189 Spiele ausgetragen und die Sieger-Mannschaft des Stanley-Cups sollte am 4. April 2020 feststehen. Corona-bedingt fanden die Playoffs erst am 28. September statt. Die Tampa Bay Lightning siegten im Finale.

Positiver Test führte zur Spielbetriebspause

Die Leitenden der NHL beschlossen, den Wettbewerb auszusetzen, nachdem einer der NBA-Spieler positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Der NHL-Verwaltungsrat war besorgt darüber, dass die meisten Räume einschließlich der Umkleidekabinen gemeinsam genutzt werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Entscheidung, die Saison bis zum 20. April 2020 auszusetzen mit der Möglichkeit einer Verschiebung der ausfallenden Turniere, wurde als angemessen erachtet. Commissioner Bettman sagte, die Leitung der NHL sei bereit, alle Vorsichtsmaßnahmen im Zusammenhang mit dem Virus zu ergreifen. Das Wiederaufnahmedatum wurde mehrmals verschoben, und Teamtraining war streng verboten.

Wiederaufnahme der Saison 2019-2020

Am 26. Mai 2020 kündigte die NHL-Leitung die Entwicklung eines Plans zur Fortsetzung der Spiele dieser Saison an. Empfehlungen von medizinischen Experten wurden berücksichtigt, um das Format des Wettbewerbs zu erhalten. Der Plan für die Rückkehr zum Spiel sieht eine umfassende Überprüfung der Teilnehmer vor. Das Komitee, das die Entscheidung traf, bestand aus Führungskräften der NHL und Mitgliedern der NHL Players‘ Association, unter anderem Ron Hainsey, Connor McDavid, Mark Scheifele, John Tavares, James van Riemsdyk.

Der Stanley-Cup-Wettbewerb wurde am 1. August 2020 wieder gespielt. Zwölf Mannschaften nahmen an den Spielen teil. Die Auswahl der Teilnehmer fand auf den Ost- und Westkonferenzen statt. Die Qualifikationsspiele wurden in zwei zentralen Städten Kanadas ausgetragen: Toronto und Edmonton wiesen die geringste Zahl von Corona-Erkrankten auf.

Am 28. September endeten die Playoffs um dem Stanley Cup. Die Tampa Bay Lightning besiegten die Dallas Stars mit 4:2.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.