Jeff Zatkoff kündigt seinen Vertrag mit Straubing und bleibt in Nordamerika

Jeff Zatkoff kündigt seinen Vertrag mit Straubing und bleibt in Nordamerika

Der Torhüter der Straubing Tigers, Jeff Zatkoff, hat sich entschieden, die Deutsche Eishockey Liga zu verlassen und fortan in der NHL zu arbeiten. Der Wunsch, sich weiterzuentwickeln, führte letztendlich zur Kündigung des Vertrages. Er hängt damit seine Schlittschuhe an den Nagel und will nun auf der organisatorischen Ebene der NHL Fuß fassen.

Jeff Zatkoff spielte seit mehreren Jahren in der DEL. Sein Vertrag bei den Straubing Tigers wäre eigentlich erst am Ende der Saison 2020/2021 ausgelaufen, jedoch beschloss der Eishockeyspieler nun vorzeitig, die deutsche Liga zu verlassen. Der niederbayrische Verein bestätigte jetzt die Kündigung des Vertrages Der aus Amerika stammende Torhüter entschied sich sowohl aus familiären als auch aus beruflichen Gründen, die Straubing Tigers und die DEL zu verlassen.

Der Abschied fällt schwer

Jason Dunham, sportlicher Leiter der Straubing Tigers, gab an, dass Zatkoff ihn gebeten habe, den eigentlich erst in 2021 auslaufenden Vertrag vorzeitig zu beenden. Es sei eine schwierige Entscheidung gewesen, einen solch wichtigen Spieler gehen zu lassen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Der beruflichen Neuorientierung des 33-jährigen in der NHL steht nun nichts mehr im Wege. Aber Zatkoff schaut gerne auf die Zeit in Straubing zurück und ist Stolz, Teil einer solch hervorragenden Mannschaft gewesen zu sein. Jeff Zatkoff spielte seit der Saison 2018/2019 bei den Straubing Tigers und absolvierte seither 77 Spiele in der DEL. Sein Gegentorschnitt liegt bei 2,41, die durchschnittliche Fangquote bei 90,4 %.

Jeff Zatkoff in der NHL

Die Manager der Los Angeles Kings wurden im Jahr 2006 auf Zatkoff aufmerksam und nahmen ihn ab 2008 unter Vertrag. Er spielte zunächst eine Saison bei Ontario Reign (East Coast Hockey League) und anschließend in der American Hockey League bei den Manchester Monarchs.

Im Juli 2012 unterzeichnete Zatkoff einen Zweijahresvertrag mit den Pittsburgh Penguins und konnte hier endlich sein Debüt in der NHL feiern. Das erste Spiel in der NHL absolvierte Zatkoff am 11. Oktober 2013 für die Pittsburgh Penguins im Spiel gegen die Florida Panthers. Auch wenn Zatkoff 24 von 27 Schüssen parierte, konnten die Penguins die Partie nicht für sich entscheiden – es ging 6:3 für die Panthers aus. Kurze Zeit später gelang es jedoch, den ersten Sieg für Zatkoff in der NHL zu erringen, im Spiel gegen die Blue Jackets am 02. November 2013 mit einem Endstand von 3:0.

Bei seinen Einsätzen für die Pittsburgh Penguins gelang es Zatkoff auch, den Harry „Hap“ Holmes Memorial Award für sich zu gewinnen. Dieser Award wird jährlich an den Torhüter mit dem niedrigsten Gegentorschnitt vergeben. In 2016 stand Zatkoff im „Game 1“ der ersten Runde gegen die New York Rangers für die Penguins im Tor und trug mit 35 saves auf 37 Schüsse wesentlich zum 5:2-Sieg der Penguins bei, er wurde zum „game´s second star“ ernannt. Die Mannschaft konnte im Juni 2016 den Stanley Cup erringen.

(Bildquelle: www.straubing-tigers.de)

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.