Wahrgewordene Titelträume in Tampa Bay

Wahrgewordene Titelträume in Tampa Bay

Spätestens mit dem Sieg der Tampa Bay Buccaneers im Super Bowl LV liegt der sportliche Nabel der Welt aktuell in Florida. Alle drei lokalen Teams in den großen amerikanischen Sportligen erreichten in der vergangenen Saison ihr jeweiliges Finale. Neben den Buccaneers waren dort auch die Tampa Bay Lightning erfolgreich und es scheint, als könnten sie in dieser Saison beim Kampf um den Stanley Cup wieder ein Wörtchen mitreden.

Vor nicht allzu langer Zeit war Boston noch die unbestrittene Sporthauptstadt der USA. Zwischen 2001 und 2018 feierten die Boston Bruins (NHL), die Boston Celtics (NBA), die Boston Red Sox (MLB) und die New England Patriots (NFL) ganze zwölf Meisterschaften und standen 17-mal im Finale. Das brachte der Metropole in Massachusetts den Spitznamen Boss-Town ein.

Im vergangenen halben Jahr hat sich der sportliche Mittelpunkt des US-Sports jedoch eindeutig nach Florida verschoben. Nach dem Stanley-Cup-Gewinn der Tampa Bay Lightning im September 2020 zog im Oktober auch das Baseball-Team Tampa Bay Rays in die World Series ein, in der man allerdings den übermächtigen Los Angeles Dodgers unterlag. Am Sonntag folgte dann der Triumph der Buccaneers im wichtigsten Football-Spiel des Jahres.

Mission Titelverteidigung

Im Gegensatz zu den anderen beiden Teams hatte sich der Erfolg bei den Lightning in den letzten Jahren durchaus abgezeichnet. Bereits 2015 erreichte man die Finalserie um den Stanley Cup, die gegen die Chicago Blackhawks verloren ging. Auch in der Folge blieben die Bolts sportlich erfolgreich und es kamen noch zwei Division-Titel in den Saisons 2017/18 und 2018/19 hinzu. Nach dem langersehnten Stanley-Cup-Sieg im vergangenen Jahr macht Tampa auch in dieser Saison eine sehr gute Figur.

Sie führen ihre Central Division an und verfügen dabei aktuell über den besten Punkteschnitt der gesamten NHL. Außerdem stellen sie die beste Defensive mit den wenigsten Gegentoren der Liga. Sollten sie dieses Niveau halten können, steht einem erneuten tiefen Playoff-Run nichts im Wege. Auch der nächste Titel für Amerikas neue Sporthauptstadt scheint möglich.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.