Tönende Tradition: Das Goalhorn

Tönende Tradition: Das Goalhorn

Wenn in einer Eishockeyarena ein Tor für das Heimteam fällt, muss man sich in der Regel nicht nur auf die Jubelstürme der Fans einstellen, sondern auch auf das ohrenbetäubende Horn, das mittlerweile einen typischen Sound des Sports darstellt. Mittlerweile haben auch andere Sportarten den charakteristischen Klang des Horns für sich entdeckt und es vom Eishockey übernommen.

Die Tradition stammt ursprünglich aus Chicago, wo mit den Blackhawks eines der Original-Six-Franchises beheimatet ist. Dessen Besitzer Bill Wirtz liebte nicht nur sein Eishockeyteam, sondern auch seine Yacht. Als Chicago 1973 in den Playoffs war, entschied sich Wirtz, seine beiden Leidenschaften zu verbinden. Er ließ ein Schiffshorn unter der Decke der Halle anbringen, das immer ertönen sollte, sobald die Blackhawks ein Tor erzielen. Es dauerte jedoch noch zehn Jahre, bis sich das Horn endgültig etablierte und ab 1983 bei jedem Heimspiel im Einsatz war.

Individualität ist Trumpf

Mittlerweile hat sich das Horn als Torsignal in der gesamten NHL und auch weit darüber hinaus verbreitet. Die NHL-Teams legen dabei großen Wert darauf, dass sie ihr eigenes charakteristisches Horn vorweisen können. So benutzen viele Franchises ein Schiffshorn, aber es gibt auch andere Kreationen, die meist einen lokalen Bezug haben.

Die Winnipeg Jets benutzen das Horn eines Zugs der Canadian Pacific Railway, deren Züge durch die Stadt fahren. Die Washington Capitals haben ihr Horn mit einer Polizeisirene unterlegt. Und bei den Arizona Coyotes heult ein Kojote, nachdem das Horn erklungen ist.

Die Torhörner sind inzwischen zu einem festen Bestandteil der Eishockeykultur geworden. Fans erstellen Ranglisten und eishockeybegeisterte Musikproduzenten versuchen, die Hörner möglichst exakt nachzustellen. Auch andere Sportarten sind auf die Popularität des charakteristischen Sounds aufmerksam geworden.

So verfügen die NFL-Teams der Atlanta Falcons und der Detroit Lions mittlerweile auch über ein Horn, das bei jedem Touchdown ihres Teams ertönt. Atlanta, das mit dem Umzug der heutigen Winnipeg Jets kein NHL-Team mehr besitzt, scheint diesen Mangel in anderen Sportarten kompensieren zu wollen. So ertönt auch beim Fußballteam Atlanta United in der MLS ein Torhorn.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.