NHL-Update: Tore von Draisaitl und Stützle im direkten Aufeinandertreffen

NHL-Update: Tore von Draisaitl und Stützle im direkten Aufeinandertreffen

Bei der Begegnung der Edmonton Oilers gegen die Ottawa Senators waren beide deutschen Leistungsträger für ihre Teams erfolgreich. Am Ende siegten allerdings die Oilers und bestätigten damit ihre verbesserte Form. Im Westen mussten Philipp Grubauer und die Colorado Avalanche eine ärgerliche Niederlage hinnehmen.

In Edmonton erwischten die Senators einen schnellen Start. Yevgeni Dadonov (1.) überraschte Mikko Koskinen im Tor der Oilers mit seinem Schuss aus spitzem Winkel. Noch im ersten Abschnitt kam Edmonton allerdings zum Ausgleich, als Kailer Yamamoto (8.) den Schuss von Darnell Nurse perfekt abfälschte.

Im Mittelabschnitt brachte Alex Chiasson (27.) Edmonton mit seinem Powerplay-Treffer in Führung. Dann schlug die Stunde der beiden Deutschen. Zuerst traf der amtierende MVP Leon Draisaitl (35.) zur 3:1-Führung der Oilers. Kurz darauf zog Ottawas First-Round-Draftpick Tim Stützle (38.) nach und erzielte das Anschlusstor für die Senators. Sowohl Draisaitl als auch Stützle waren nach zuletzt acht Spielen ohne Treffer wieder erfolgreich.

Da im Schlussabschnitt keine Tore mehr fielen, blieb es beim 3:2-Heimsieg der Oilers. Edmonton hat sich scheinbar von den drei Niederlagen hintereinander gegen Toronto erholt und konnte nach dem Sieg im Battle of Alberta erneut zwei Punkte einfahren. In der Tabelle der kanadischen Division rücken die Oilers damit vorerst auf den zweiten Platz, die Maple Leafs bleiben aber weiterhin erstmal außer Reichweite. Heute kommt es zum Rückspiel der Oilers und der Senators an gleicher Stelle.

Grubauer kann knappe Niederlage nicht verhindern

Der deutsche Torhüter Philipp Grubauer konnte die 2:3-Heimniederlage der Colorado Avalanche gegen die Arizona Coyotes nicht verhindern. Die Coyotes hatten dabei eine überragende Chancenverwertung auf ihrer Seite, denn ihre drei Treffer erzielten sie aus nur 14 Torschüssen. Mit dem Sieg rücken sie an Colorado und die Playoff-Plätze der West Division heran.

Weiter vorne in derselben Division beendeten die Minnesota Wild die sechs Spiele währende Siegesserie von Tabellenführer Vegas Golden Knights. Beim 2:0 in Saint Paul erreichte Wild-Goalie Kaapo Kahkonen sein erstes NHL-Shutout. Auch bei diesen beiden Partien kommt es heute zum Rückspiel.

(Foto: AFP)

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.