Nächste Saison in Schweden: Detroit Red Wings beenden Leihe von Moritz Seider zu Adler Mannheim

Nächste Saison in Schweden: Detroit Red Wings beenden Leihe von Moritz Seider zu Adler Mannheim

Die Detroit Red Wings beenden die Leihe von Verteidiger Moritz Seider zu den Adler Mannheim. Der Spieler wird nun weiterverliehen zum schwedischen Klub Rögle BK. Der Grund ist der immer noch ungewisse Start der neuen Penny DEL-Saison.

Der ursprüngliche Plan lautete, dass Seider sich in Mannheim fithalten und Spielpraxis sammeln sollte, bis die Red Wings ihr Trainingscamp beginnen. Das Leihgeschäft ist nun geplatzt.

Seider war seit 2015 bei den Jungadlern im Kader und hatte 2018/19 den Sprung in den Profikader geschafft. Nicht nur das: Er wurde mit 17 Jahren Stammspieler und machte mit starken Leistungen die Scouts der NHL auf sich aufmerksam. Von den Detroit Red Wings wurde er 2019 an sechster Position in der ersten Runde des Drafts ausgewählt.

Seiders NHL-Laufbahn hätte nun in Fahrt kommen können

Bislang wurde er dort allerdings lediglich für das Farmteam Grand Rapids Griffins eingesetzt. Auf Einsatzminuten in der NHL kommt er bislang nicht. Umso bitterer war für Seider nun die Corona-Pandemie, jetzt wo seine NHL-Laufbahn richtig in Fahrt hätte kommen können.

Der 1,92 große Seider war deshalb zurück nach Deutschland gereist und hatte am Training der Adler teilgenommen. Mit den Red Wings war ein Leihvertrag aufgesetzt worden, bei dem Seider von seinem neuen Klub allerdings jederzeit abberufen werden konnte.

In Schweden trifft Seider auf Adler-Stürmer Ben Smith

Diese Option hat Detroit nun gezogen, da immer noch ungewiss ist, wann die DEL wieder den Spielbetrieb aufnimmt. Die Red Wings haben sofort das nächste Leihgeschäft vereinbart. Seider wird demnach zum schwedischen Klub Rögle BK ausgeliehen und absolviert die Saison 2020/21 in der Svenska Hockeyligan. Bei Rögle trifft er auf Adler-Stürmer Ben Smith, der ebenfalls an die Schweden verliehen wurde, um Spielpraxis zu sammeln.

„Wir hätten Moritz gerne noch einmal im Trikot der Adler spielen sehen. Doch die erneute Verschiebung des Saisonstarts und die fehlende Perspektive haben zu einem Umdenken bei Detroit geführt“, erklärte Adler-Sportmanager Jan-Axel Alavaar. „Wir bedauern diese Entscheidung sehr, können sie aber absolut nachvollziehen“.

( Bildquelle: Adler Mannheim)

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.