Mannheim entscheidet DEL-Topspiel gegen München für sich

Mannheim entscheidet DEL-Topspiel gegen München für sich

Im spannenden Duell der beiden Topteams aus Mannheim und München holten die Münchener zunächst einen Rückstand auf. Im weiteren Spielverlauf hatten beide Teams Chancen auf den Sieg, doch am Ende musste das Penaltyschießen für die Entscheidung sorgen. Hier behielten die Adler die Nerven und den Zusatzpunkt in Mannheim.

Am Samstag empfingen die Adler Mannheim im ersten Spiel des neuen Jahres den EHC Red Bull München. Die beiden Meisterschaftsanwärter aus der Gruppe Süd wollten dieses Spiel für ein Statement gegenüber dem direkten Konkurrenten nutzen und der erste Abschnitt bot dementsprechend beste Unterhaltung.

Die Adler begannen stark und gingen durch Nicolas Krämmer (9.) in Führung. Kurze Zeit später erhöhte Markus Eisenschmid (13.) nach einer schönen Kombination auf 2:0. Dann kam München jedoch besser ins Spiel und schlug doppelt zurück. Im Powerplay wurde Mark Voakes (17.) mustergültig von Zachary Redmond bedient und erzielte den Anschlusstreffer. Nur 37 Sekunden später sorgte Kalle Kossila (18.) für den Ausgleich, als er einen Abpraller nach einem Schuss von Frank Mauer verwertete.

Das Spiel blieb in den beiden folgenden Dritteln zwar weiterhin unterhaltsam, aber torlos, weil beide Teams beste Torchancen ungenutzt ließen und ihre jeweiligen Torhüter einen starken Tag erwischt hatten. So ging es mit 2:2 in die Verlängerung, in der Chris Bourque nach einem Fehler von Eisenschmid frei vor dem Mannheimer Tor auftauchte, aber an Dennis Endras scheiterte.

Am Ende musste der Shootout herhalten, um eine Entscheidung herbeizuführen. Passend zum umkämpften Spiel war der entscheidende Penalty von Mannheims Matthias Plachta. Er legte die Scheibe an Kevin Reich vorbei an den Pfosten, von dem aus der Puck im Schneckentempo die Torlinie überquerte.

Mannheim hat nach dem 3:2-Sieg nun den besten Punkteschnitt und grüßt deshalb von der Tabellenspitze der Gruppe Süd. Für die Adler geht es bereits am Montag in Ingolstadt weiter, bevor am Donnerstag die Schwenninger Wild Wings zu Gast sind. München empfängt am Freitag Ingolstadt.

Ergebnisse des Wochenendes

Adler Mannheim 3:2 (PS) EHC Red Bull München

Staubing Tigers 3:1 ERC Ingolstadt

Augsburger Panther 1:4 Nürnberg Ice Tigers

Düsseldorfer EG 4:5 (OT) Grizzlys Wolfsburg

Krefeld Pinguine 2:7 Kölner Haie

(Foto: Adler Mannheim)

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.