Überraschende Siegesserie: Los Angeles Kings im Aufwind

Überraschende Siegesserie: Los Angeles Kings im Aufwind

Das formstärkste Team der NHL kommt überraschenderweise aus Los Angeles. Die Kings werden aktuell von erfahrenen Spielern, einer guten Defensive und ebenso guten Torhütern von Sieg zu Sieg getragen. Plötzlich sind sie ein ernstzunehmender Playoff-Kandidat in ihrer West Division.

In der vergangenen Saison verpassten erstmals seit 1996 alle drei kalifornischen Teams die Postseason. Auch die Los Angeles Kings hatten während der Playoff-Bubble unfreiwillig Sommerurlaub. Sie hatten in der Regular Season die wenigsten Tore der Western Conference erzielt und als Vorletzter verdientermaßen die Playoffs verpasst. Das letzte Mal konnten sie die Postseason in der Saison 2017/18 erreichen. Das Team aus dem Golden State hatte nach dem Stanley-Cup-Gewinn 2014 deutlich nachgelassen und war seitdem nicht mehr über die erste Playoff-Runde hinausgekommen.

Auch in dieser Saison sah es anfangs nicht so aus, als würde sich daran etwas ändern. Die Kings starteten mit nur drei Siegen aus den ersten zwölf Partien und fanden sich am Tabellenende ihrer Division wieder.

Trendwende hat mehrere Gesichter

Seitdem jedoch haben die Kings alle sechs Spiele für sich entschieden. Unter anderem feierte das Team von Trainer Todd McLellan und Assistenztrainer Marco Sturm zuletzt zwei Siege hintereinander gegen die St. Louis Blues, den Stanley-Cup-Champion von 2019 und Playoff-Favoriten der Division.

Verantwortlich für den plötzlichen Erfolg sind unter anderem die Ü30-Stars der Kings wie Kapitän Anže Kopitar, Dustin Brown und Drew Doughty, die alle in den letzten Spielen hervorragende Leistungen abrufen konnten. Außerdem glänzte das Torwart-Duo Cal Petersen und Jonathan Quick bei den sechs Siegen mit zwei Shutouts. Unterstützt von der starken Defensive fingen sich die beiden Goalies außerdem weniger Gegentore als zuvor.

Die Kombination aus diesen Faktoren ließ die Kings vom letzten Tabellenrang bis auf einen Playoff-Platz vorrücken. Da die San Jose Sharks und die Anaheim Ducks auch in dieser Saison bisher schwächeln, könnten die Kings die letzte kalifornische Hoffnung auf eine Postseason-Teilnahme werden, damit sich die Schmach von letzter Saison nicht wiederholt.

(Foto: AFP)

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.