Deutsche NHL-Legionäre #4: Olaf Kölzig

Deutsche NHL-Legionäre #4: Olaf Kölzig

„Olie the Goalie” brauchte verhältnismäßig lange, um sich in der NHL durchzusetzen. Dann jedoch galt er lange Zeit als einer der besten Torhüter der Welt und wurde zum Gesicht der Washington Capitals, für die er 14 Jahre lang regelmäßig spielte. Kölzig war der erste Deutsche auf der Position des Torhüters, der sich in der NHL etablieren konnte. Er ließ sich auch durch Rückschläge nicht unterkriegen und schaffte es dadurch bis an die Spitze der NHL-Keeper.

Während der erste deutsche Eishockey-Superstar Uwe Krupp in der NHL für Furore sorgte und als erster Deutscher den Stanley Cup gewann, gelangte ein weiterer Deutscher in die Liga. Ein Torhüter, der zwar lange brauchte, um sich zu etablieren, dann aber sogar etwas schaffte, das selbst Krupp verwehrt geblieben war: Eine individuelle Auszeichnung als bester seiner Zunft.

Der Sohn deutscher Eltern wurde 1970 in Südafrika geboren, wuchs aber in Kanada auf. Er durchlief die kanadischen Juniorenligen und zeigte dort derart  gute Leistungen, dass er im NHL Entry Draft 1989 in der ersten Runde von den Washington Capitals ausgewählt wurde.

Bis er für das Franchise aus der US-Hauptstadt als Stammtorhüter auflaufen durfte, sollten aber noch einige Jahre ins Land ziehen, denn immer wieder wurde er zurückgeworfen. Anfänglich unterdurchschnittliche Leistungen, Verletzungen und am Ende sogar ein Lockout sorgten dafür, dass Kölzig lange für die Farmteams der Capitals auflief, bevor er ab 1995 regelmäßig in der NHL spielte.

Kölzig gewinnt Vezina Trophy

Ab der Saison 1997/98 wurde Kölzig dann endlich zum Stammtorhüter und entwickelte sich zum Leistungsträger seines Teams. In dieser Saison führte er die Capitals direkt bis in die Stanley-Cup-Finalserie, die jedoch gegen die Detroit Red Wings verloren ging.

Die Spielzeit 1999/2000 sollte dann Kölzigs Fabelsaison werden. Mit einem Gegentorschnitt von 2,24 pro Spiel gewann er 41 seiner 73 Saisonspiele. Er wurde dafür mit der Vezina Trophy ausgezeichnet, die jährlich an den besten Torhüter der Liga vergeben wird. Spätestens in diesem Moment war Olaf Kölzig eine Legende der Washington Capitals und des deutschen Eishockeys.

(Foto: AFP)

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.