Deutsche NHL-Legionäre #8: Marcel Goc

Deutsche NHL-Legionäre #8: Marcel Goc

Der Center aus Calw in Baden-Württemberg spielte bei fünf verschiedenen NHL-Franchises und kam am Ende seiner Karriere auf eine beeindruckende Anzahl Spiele in der besten Liga der Welt. Seinen größten Erfolg feierte er jedoch im Trikot der deutschen Nationalmannschaft.

Marcel Goc war mit 16 Jahren jüngster DEL-Debütant, als er bei den Schwenninger Wild Wings seine ersten Schritte im deutschen Oberhaus machte. Er wechselte dann zu den Adlern Mannheim, bei denen er in seiner zweiten Saison einen so guten Eindruck hinterließ, dass er im NHL Entry Draft 2001 von den San Jose Sharks an insgesamt 20. Stelle ausgewählt wurde.

Er übertraf damit die Draftposition von Marco Sturm, der 1996 an 21. Stelle ausgewählt worden war. Einzig Torhüter Olaf Kölzig war 1989 noch eine Position früher gedraftet worden. Im Gegensatz zu Kölzig, der in Kanada aufgewachsen war und die dortigen Juniorenligen durchlaufen hatte, wurde Goc allerdings in Deutschland ausgebildet. Wie auch schon Sturms Erstrundenpick fünf Jahre zuvor war die frühe Draftposition von Goc deshalb ein Zeichen für die Qualitätsentwicklung des deutschen Eishockeys.

Im Jahr 2003 ging Goc dann in die NHL und blieb insgesamt zwölf Jahre. Er spielte bei den Sharks, den Nashville Predators, den Florida Panthers, den Pittsburgh Penguins und den St. Louis Blues. Dabei legte er seinen Fokus nie auf die Offensive, sondern war ein typischer Zwei-Wege-Stürmer, der mit Defensivaktionen glänzte und in Unterzahlsituationen eingesetzt wurde. Am Ende kam er mit seiner Spielweise auf insgesamt 699 Spiele in der regulären Saison und den Playoffs.

Versilbertes Karriereende

Nach seiner NHL-Karriere kehrte er 2015 zu den Adlern Mannheim zurück. Außerdem spielte er weiter für die deutsche Nationalmannschaft. Bei den olympischen Winterspielen 2018 führte er sein Team als Kapitän sensationell bis ins Finale gegen Russland, das erst in der Verlängerung mit 3:4 verloren ging. Die Silbermedaille ist der größte Erfolg für das deutsche Eishockey überhaupt und wohl auch der größte Erfolg in der Karriere des Marcel Goc.

Außerdem gelang ihm 2019 in seiner vorletzten Saison auch noch der Gewinn seines ersten Meistertitels. Im entscheidenden Finalspiel um die deutsche Meisterschaft gegen München erzielte er ein Tor und bereitete zwei vor.

(Foto: AFP)

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.