Tim Stützle feiert erfolgreiches NHL-Debüt

Tim Stützle feiert erfolgreiches NHL-Debüt

Beim Saisonauftakt seiner Ottawa Senators durfte auch Tim Stützle erstmals NHL-Luft schnuppern. Seine Premiere verlief unauffällig, aber sehr ordentlich. Die Senators schlugen in ihrem Heimspiel die favorisierten Toronto Maple Leafs. Das Rückspiel an gleicher Stelle, das nur einen Tag später stattfand, verloren die Senators dann zwar, aber dafür erzielte Stützle seinen ersten Treffer.

An seinem 19. Geburtstag beschenkte Tim Stützle sich selbst mit der Erfüllung seines Kindheitstraums und lief zum ersten Mal in der NHL auf. Bereits vor einer Woche hatte er seinen Einstand im Trainingscamp gegeben und wurde dabei von der Medienöffentlichkeit genauestens verfolgt. Stützle wurde von seinen Mannschaftskollegen mit Stockschlägen auf dem Eis willkommen geheißen und von ihnen anscheinend gut aufgenommen.

Eine Woche später stand direkt das erste Spiel gegen die Toronto Maple Leafs auf dem Programm. Stützle lief auf seinem linken Flügel zusammen in einer Reihe mit Derek Stepan und Jewgeni Dadonow auf, die ebenfalls neu bei den Senators sind. Dadonow war nach seinem ausgelaufenen Vertrag bei den Florida Panthers Free Agent, Stepan kam für einen Zweitrunden-Pick im nächsten Draft von den Arizona Coyotes.

Insgesamt kam Stützle auf gut zwölf Minuten Eiszeit, davon knapp anderthalb Minuten im Powerplay. Einmal schoss er auch auf das Tor, ein Treffer oder eine Torbeteiligung gelang ihm allerdings noch nicht. Die Senators zeigten aber auch so eine starke Leistung und holten jeweils einen Rückstand am Anfang des ersten und zweiten Abschnitts auf. Am Ende siegten sie 5:3. Besonders drei Tore innerhalb von fünf Minuten im Mittelabschnitt brachten Ottawa auf die Siegerstraße.

Erstes Tor im zweiten Spiel

Einen Tag später hatten die Senators erneut die Maple Leafs zu Gast. Diesmal zog Ottawa den Kürzeren und verlor das Spiel mit 2:3. Stützle wird das Spiel vermutlich trotzdem in positiver Erinnerung behalten, denn nach seinem ersten NHL-Spiel folgte einen Tag später nun auch sein erster Treffer in der stärksten Liga der Welt. Bei seinem Tor im Schlussabschnitt zeigte er all seine Klasse und nahm den aus der Luft kommenden Puck direkt. Der Anschlusstreffer konnte letztlich die Niederlage nicht mehr verhindern, aber es scheint, als sei Tim Stützle in der NHL angekommen.

(Foto: Adler Mannheim)

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.