DEL-Update: Sechster Sieg in Folge für Düsseldorf

DEL-Update: Sechster Sieg in Folge für Düsseldorf

Im Duell des formstärksten DEL-Teams gegen den Tabellenführer der Gruppe Nord setzte sich die Düsseldorfer EG gegen die Eisbären Berlin durch. Die aktuelle Tabellenkonstellation sorgt dafür, dass es am heutigen Mittwoch zu einem Eishockey-Festtag kommt.

Als die Eisbären in Düsseldorf zu Gast waren, traf der Spitzenreiter auf den Tabellendritten der Gruppe Nord. Die Eisbären hatten zuletzt die Fischtown Pinguins Bremerhaven geschlagen und sie aufgrund des besseren Punkteschnitts an der Tabellenspitze abgelöst. Die Düsseldorfer EG ist das Team der Stunde und empfing die Eisbären mit dem Selbstvertrauen aus fünf Siegen in Serie.

Das Spiel hielt zu Beginn, was es versprach. Nach gut einer Minute ging Düsseldorf durch Alexander Barta (2.) in Führung, aber Berlin drehte postwendend durch die Treffer von Kristopher Foucault (4.) und Leonhard Pföderl (9.) das Spiel, ehe erneut Alexander Barta (10.) nach nicht einmal zehn gespielten Minuten wieder zum 2:2 ausglich.

Nachdem sich das Spiel etwas beruhigt hatte, ging es mit diesem Ergebnis auch in den Mittelabschnitt. Hier brachte Tobias Eder (24.) die Düsseldorfer in Führung. Für Eder war es der allererste Treffer, seit er 2019 nach Düsseldorf gekommen war. Nicholas Jensen (33.) erhöhte dann für Düsseldorf zum 4:2-Pausenstand.

Im Schlussabschnitt kamen die Eisbären durch Jonas Müller (45.) relativ früh zum Anschlusstreffer, doch der Ausgleich blieb ihnen verwehrt. Stattdessen erzielte Alexander Barta (60.) kurz vor Schluss mit seinem dritten Treffer ins leere Tor den 5:3-Endstand.

Doppeltes Spitzenduell am Mittwoch

Durch die Niederlage der Eisbären springen die Fischtown Pinguins Bremerhaven wieder an die Tabellenspitze der Gruppe Nord. Dort sind sie nun punktgleich mit den Düsseldorfern, die sich mit ihrem sechsten Sieg in Serie ebenfalls an Berlin vorbeischoben. Heute kommt es nun zum Aufeinandertreffen der beiden punktgleichen Tabellenführer in Bremerhaven.

Doch das ist nicht das einzige Spitzenspiel am Mittwochabend: In der Gruppe Süd muss Tabellenführer Mannheim beim Tabellenzweiten in München antreten. Beide Mannschaften wackelten zuletzt ein wenig und gaben einige Punkte ab. Dennoch sind es klar die beiden bisher stärksten Süd-Teams und ihr Duell garantiert wie immer maximale Spannung.

(Foto: Birgit Häfner)

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.