DEL2-Spieltage 3 & 4: Acht packende Overtimes

DEL2-Spieltage 3 & 4: Acht packende Overtimes

Das vergangene DEL2-Wochenende war geprägt von ausgeglichenen und entsprechend spannenden Spielverläufen. In den elf Partien ging es gleich achtmal in die Verlängerung. Die Aufstiegsfavoriten kommen derweil noch nicht in den Tritt.

Die Kassel Huskies konnten am Wochenende nur einen weiteren Punkt sammeln und verloren nach dem großen auch das kleine Hessenderby. Am Sonntag lagen sie im Heimspiel gegen Bad Nauheim bis 30 Sekunden vor Schluss mit 3:2 vorn. Doch die Nauheimer glichen durch Kelsey Tessier aus und sicherten sich dann durch Doppeltorschütze Julian Chrobot in der Verlängerung den 4:3-Derbysieg. Zwei Tage zuvor hatte es für sie eine 3:4-Auswärtsniederlage in Weißwasser bei den Lausitzer Füchsen gesetzt.

Auch der andere große Titelaspirant aus Frankfurt erlebte ein unglückliches Wochenende, denn beide Spiele gingen mit 2:3 in der Overtime verloren. Sowohl das Heimspiel gegen die Heilbronner Falken als auch das Auswärtsspiel bei den Dresdner Eislöwen verliefen zuerst knapp und endeten dann zuungunsten der Löwen. Die Falken dagegen meldeten sich nach ihrem punktlosen ersten Wochenende mit einem Erfolg zurück.

Ravensburg und Landshut weiter im Aufwind

Die Gewinner des Saisonstarts kommen bisher aus Ravensburg und Landshut. Beide Teams blieben auch im dritten und vierten Spiel der Saison ungeschlagen. Landshut siegte am Freitag im bayrischen Derby bei Kaufbeuren mit 6:5 nach Penaltyschießen. Am Sonntag folgte ein 4:2-Heimsieg über die Lausitzer Füchse.

Die Ravensburg Towerstars brauchten beim 3:2-Auswärtssieg in Freiburg ebenfalls das Penaltyschießen, um die Entscheidung herbeizuführen. Der 4:1-Heimsieg über die Eispiraten Crimmitschau war dann eine klare Sache.

Im Vorfeld mussten die beiden Spiele der Bayreuth Tigers gegen Bad Nauheim und die Tölzer Löwen wegen der Covid-19-Erkrankung eines Akteurs verlegt werden. Am Sonntag folgte dann auch noch die Absage des Spiels von Heilbronn gegen Kaufbeuren aufgrund eines positiven Schnelltests im Kaufbeurer Team. Auch dieses Duell wird nachgeholt.

Ergebnisse des 3. und 4. Spieltags

Löwen Frankfurt 2:3 (OT) Heilbronner Falken

EHC Freiburg 2:3 (PS) Ravensburg Towerstars

Tölzer Löwen 2:3 (OT) Bietigheim Steelers 

ESV Kaufbeuren 5:6 (PS) EV Landshut

Lausitzer Füchse 4:3 EC Kassel Huskies

Eispiraten Crimmitschau 2:1 (OT) Dresdner Eislöwen

Ravensburg Towerstars 4:1 Eispiraten Crimmitschau

Bietigheim Steelers 3:4 (PS) EHC Freiburg

Dresdner Eislöwen 3:2 (OT) Löwen Frankfurt

EV Landshut 4:2 Lausitzer Füchse

EC Kassel Huskies 3-4 (OT) EC Bad Nauheim

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.