DEL2-Spieltage 21 & 22: Heilbronn mit Doppelerfolg

DEL2-Spieltage 21 & 22: Heilbronn mit Doppelerfolg

Der Tabellenführer aus Kassel lässt sich auch von einem falschen Schnelltestergebnis nicht aus der Ruhe bringen und baut seine beeindruckende Siegesserie aus. Das Schlusslicht aus Heilbronn feiert einen Doppelsieg und stellt damit wieder den Anschluss her. In Dresden feiert der neue Trainer endlich seinen ersten Sieg und Ravensburg stoppt seinen Negativtrend.

Die Kassel Huskies waren an diesem Wochenende nur einmal im Einsatz, weil ein positives Schnelltestergebnis im Team für eine häusliche Quarantäne der gesamten Mannschaft gesorgt hatte und das Spiel gegen Landshut daraufhin abgesagt werden musste. PCR-Tests bestätigten das Ergebnis jedoch nicht, sodass das eigentlich ebenfalls abgesagte Spiel gegen die Bayreuth Tigers am Sonntag stattfinden konnte. Diese hatten ihr Heimspiel am Freitag noch mit 3:1 gegen Ravensburg gewonnen, aber in Kassel mussten sie die Partie nach einem ausgeglichenen Spielverlauf im Schlussdrittel abgeben. Der 6:2-Heimerfolg der Huskies ist der zehnte Sieg in Folge für den souveränen Spitzenreiter.

Die Heilbronner Falken finden langsam wieder zurück in die Erfolgsspur. Zuletzt war bereits eine Negativserie mit dem Sieg über Landshut gestoppt worden. An diesem Wochenende sammelten sie dann weitere fünf Punkte mit dem 4:5-Sieg nach Penaltyschießen in Weißwasser und dem 5:2-Heimerfolg über die Eispiraten Crimmitschau. Die Falken sind damit bis auf zwei Punkte an den Vorletzten aus Dresden herangerückt und haben weiterhin sechs Spiele weniger absolviert.

Bei den Dresdner Eislöwen ist die Lage dementsprechend prekär. Sie haben den schlechtesten Punkteschnitt der Liga und auch der Trainerwechsel hatte bisher nicht den gewünschten Erfolg gebracht. An diesem Wochenende gab es dann endlich den ersten Sieg für Andreas Brockmann in seinem vierten Spiel als neuer Trainer der Sachsen. Den knappen 3:2-Heimerfolg über die Bietigheim Steelers konnten die Eislöwen in ihrem zweiten Spiel des Wochenendes aber nicht bestätigen und verloren in Ravensburg mit 6:3. Für die Towerstars war es nach sechs Niederlagen in Serie endlich wieder das langersehnte Erfolgserlebnis.

Ergebnisse des 21. und 22. Spieltags

Tölzer Löwen 4:2 EHC Freiburg

Lausitzer Füchse 4:5 (PS) Heilbronner Falken

Dresdner Eislöwen 3:2 Bietigheim Steelers

Bayreuth Tigers 3:1 Ravensburg Towerstars

Ravensburg Towerstars 6:3 Dresdner Eislöwen

EHC Freiburg 6:1 Lausitzer Füchse

EC Kassel Huskies 6:2 Bayreuth Tigers

Bietigheim Steelers 9:4 EV Landshut

Heilbronner Falken 5:2 Eispiraten Crimmitschau

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.