DEL2-Update: Plötzlich Dreikampf um die Playoffs

DEL2-Update: Plötzlich Dreikampf um die Playoffs

Im Saisonfinale der zweiten Liga hat sich auf den letzten Metern ein spannendes Rennen um die hinteren Playoff-Plätze entwickelt, das so nicht unbedingt abzusehen war. Die Ravensburg Towerstars, die Heilbronner Falken und die Eispiraten Crimmitschau kämpfen an den verbleibenden drei Spieltagen um den siebten und achten Tabellenplatz.

Zusätzliche Brisanz erhält die Konstellation, weil Heilbronns Spiel am Montag wegen eines positiven Schnelltests abgesagt werden musste und auch Crimmitschau noch ein Nachholspiel in der Hinterhand hat.

Die Ravensburg Towerstars waren letzte Woche noch akut gefährdet, aus den Playoff-Rängen herauszufallen, doch am Osterwochenende konnten sie ihre Formkrise der Vorwochen endgültig überwinden und sich mit einer Ausbeute von sieben Punkten gegenüber der Konkurrenz in die beste Ausgangsposition bringen. Sie feierten einen 4:2-Heimsieg gegen die Lausitzer Füchse und einen 5:2-Auswärtssieg in Kaufbeuren. Dazwischen sicherten sie sich beim 4:5 nach Penaltyschießen gegen den EV Landshut zumindest noch einen Punkt.

Durch diese Ergebnisse rangieren sie nun auf dem siebten Tabellenplatz mit vier respektive sechs Punkten Vorsprung auf die zwei Verfolger – allerdings haben diese auch beide noch ein Spiel weniger absolviert.

Falken auf der Überholspur

Das ehemalige Tabellenschlusslicht der zweiten Liga aus Heilbronn profitiert von seinem überragenden Saisonendspurt. Das 5:2 am Donnerstag gegen den EC Bad Nauheim war der siebte Dreier in Folge. Obwohl die Serie dann am Samstag bei der unglücklichen 5:6-Niederlage gegen die Bietigheim Steelers riss und die Falken danach von der Spielabsage ausgebremst wurden, reichten die starken Ergebnisse der letzten Zeit, um den achten Tabellenplatz zu erobern, der noch für die Playoffs berechtigen würde.

Crimmitschau bangt um die Playoffs

Zwei Punkte hinter Heilbronn auf dem undankbaren neunten Platz rangiert aktuell der große Verlierer des Saisonfinales aus Crimmitschau. Die Eispiraten sammelten in ihren drei Spielen des Osterwochenendes keinen einzigen Punkt und rutschten damit kurz vor dem Ende der Saison erstmals nach längerer Zeit wieder aus den Playoff-Rängen heraus. Zuerst verloren sie auswärts in Bietigheim mit 1:4 und in Freiburg mit 0:2. Dann folgte eine knappe 3:4-Heimniederlage gegen die Lausitzer Füchse. Die Eispiraten haben heute in ihrem Nachholspiel die Löwen Frankfurt zu Gast und stehen dabei gehörig unter Druck.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.