DEL-Update: Augsburg meldet sich zurück, Köln in Bayern ohne Punkte

DEL-Update: Augsburg meldet sich zurück, Köln in Bayern ohne Punkte

Die Augsburger Panther konnten ihr Formtief überwinden und sich im Kampf um die Playoff-Plätze der Gruppe Süd zurückmelden. Am Sonntag besiegten sie die Kölner Haie, die ihrerseits von ihrer Bayerntour am Wochenende keine Punkte mit ins Rheinland bringen konnten.

Den Augsburger Panthern scheinen die Duelle mit den Teams der Gruppe Nord gut zu tun. Nachdem gegen die direkten Konkurrenten im Süden am Ende gar nichts mehr ging, verloren sie zwar noch das erste Spiel gegen den Nord-Spitzenreiter aus Berlin, doch dann folgten zwei Siege gegen die Krefeld Pinguine und die Iserlohn Roosters. In ihrem Heimspiel gegen die Kölner Haie am Sonntag feierten sie dann den dritten Erfolg in Serie.

Im ersten Abschnitt ließen beide Teams jeweils zwei Überzahlsituationen ungenutzt und das Spiel blieb torlos. Der Mittelabschnitt sollte dann allerdings gleich mehrere Treffer mit sich bringen. T. J. Trevelyan (21.) eröffnete das Toreschießen bereits nach 46 Sekunden und brachte die Panther in Führung. Danach tat das schlechteste Powerplay-Team der Liga aus Augsburg etwas für seine Statistik und erhöhte in Überzahl durch Thomas Holzmann (28.), der einen Schuss von Wade Bergmann ins Tor abfälschte.

Die 2:0-Führung der Panther war jedoch nur von äußerst kurzer Dauer, denn Köln kam im direkten Gegenzug durch Marcel Barinka (28.) zum Anschlusstreffer. Kurze Zeit später erzielte Landon Ferraro (30.) für die Haie sogar den sehenswerten Ausgleich. Doch das ereignisreiche zweite Drittel war immer noch nicht vorbei. Layne Viveiros (38.) verwertete einen Rebound und sorgte damit für die Augsburger 3:2-Pausenführung.

Der Schlussabschnitt gestaltete sich dann weniger wild. Die Haie versuchten alles, doch gegen die gut gestaffelte Panther-Defensive gab es für sie kein Durchkommen. Stattdessen stellte Augsburgs Spencer Abbott (53.) den 4:2-Endstand her. Mit dem Sieg sind die Panther wieder bis auf vier Punkte an den umkämpften vierten Platz im Süden herangerückt. Noch wichtiger ist jedoch, dass sie nach der Formkrise der letzten Wochen nun wieder mit dem Selbstvertrauen einer kleinen Siegesserie in den Saisonendspurt gehen können.

Die Kölner Haie dagegen konnten bei ihrem Wochenendtrip nach Bayern keine Punkte im Kampf um den vierten Playoff-Platz im Norden sammeln. Vor ihrer Niederlage in Augsburg hatten sie bereits am Samstag in München mit 2:6 verloren.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.