DEL-Update: Eisbären entscheiden Verfolgerduell für sich

DEL-Update: Eisbären entscheiden Verfolgerduell für sich

Im Aufeinandertreffen der beiden Verfolger von Tabellenführer Bremerhaven behielten die Eisbären Berlin gegen die Düsseldorfer EG die Oberhand. Die Eisbären bleiben damit in der Gruppe Nord den Fischtown Pinguins dicht auf den Fersen. Im Süden schickte der ERC Ingolstadt am Vortag die Nürnberg Ice Tigers zum zweiten Mal innerhalb einer Woche mit einer Packung nach Hause.

Als die Eisbären Berlin am Mittwoch die Düsseldorfer EG empfingen, traf der Tabellenzweite der Gruppe Nord auf den Tabellendritten. Kris Foucault (10.) eröffnete mit seinem Tor für die Eisbären. Die Düsseldorfer schlugen mit dem Powerplay-Treffer von Nicholas Jensen (16.) zurück.

Mit dem 1:1 ging es auch in den Mittelabschnitt, in dem den Eisbären der einzige Treffer gelang. Leonhard Pföderl (30.) erzielte nach einer schönen Berliner Kombination ein sehenswertes Kontertor. Mit der 2:1-Führung für Berlin ging es in die letzte Pause.

Im Schlussabschnitt erhöhte Kris Foucault (45.) mit seinem zweiten Treffer auf 3:1. Für Foucault war es bereits sein zehntes Saisontor. Der ehemalige Krefelder wird für die Eisbären immer wichtiger.

Durch Matthew Carey (53.) kam die Düsseldorfer EG nochmal heran und warf in der Folge alles nach vorne. Am Ende machte allerdings Matthew White (59.) mit seinem Treffer ins leere Tor für die Eisbären den Deckel drauf.

Nach dem Sieg sind die Berliner punktgleich mit Tabellenführer Bremerhaven, haben aber auch noch ein Spiel mehr absolviert. Die Düsseldorfer EG dagegen hat nach ihrer sechs Spiele währenden Siegesserie nun drei Partien in Folge verloren und muss etwas abreißen lassen.

Ingolstadt mit zweitem Kantersieg über Nürnberg

Nach dem 8:0-Heimerfolg der Schanzer über die Nürnberg Ice Tigers in der letzten Woche wurde es beim erneuten Aufeinandertreffen am Dienstag wieder sehr deutlich. Diesmal schickten die Ingolstädter ihre Gäste mit einem 7:0 zurück nach Franken. Ingolstadts Neuzugang Daniel Pietta überzeugte mit drei Vorlagen, Wayne Simpson erzielte zwei Treffer.

(Foto: Red Bull München)

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.